WG Enger
StartseiteImpressumKontakt
Schulleitung
Ansprechpartner/innen
Termine
Schulportrait
Schulprogramm
Unterricht
Individuelle Förderung
Unter-, Mittel-, Oberstufe
AGs/Projekte
Rumpelstilzchen
Selbstporträt
Aktuelles
Projekte
Ehemalige
Melanie Babenhauserheide
Robin Dietrich
Reinhard Ellsel
Stefanie Göhner
Anna Bella Heinemann
Marvin Koltzsch
Stephanie M.J. Rodenbäck
Mirjam Schmuck
Rabea Jasmin Usling
Literatur-Links
Fahrten
WGE International
Beratung
Werte und Regeln
Schülervertretung
Eltern für Eltern
Förderverein
Presse
Photostrecken
Downloads
Mensa
Vertretungsplan

LITERARISCHES SCHREIBEN AM WIDUKIND-GYMNASIUM - SEIT 1981

Was macht eigentlich ... Rabea Jasmin Usling?

Rabea Jasmin Usling bei einer Rumpelstilzchen-Präsentation auf der didacta 2015 in Hannover

Nach dem Abitur (2013) hat Rabea Jasmin Usling zunächst in Kassel ein Psychologiestudium begonnen und studiert inzwischen in Bielefeld Erziehungswissenschaften und Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Sie engagiert sich nach wie vor in Rumpelstilzchen-Projekten; u.a. beteiligt sie sich an den Präsentationen im Rahmen des gemeinsam mit dem Photographen Siegfried Baron realisierten Projekts "Die letzte Reise".
Eine Auswahl ihrer Texte zu dem Projekt enthält die von Michael Hellwig und Siegfried Baron im Chora Verlag, Duisburg, herausgegebene Anthologie "Weiterfliegen" (158 Seiten, 26 Farbphotographien, ISBN 978-3-929634-723, 18 Euro).
Außerdem arbeitet sie an dem Projekt "Gesichter" mit, das das Rumpelstilzchen-Literaturprojekt gemeinsam mit dem Künstler Alexander Kapitanowski realisiert und und bereits in Spenge, Bad Salzuflen, Höxter, Halle/Westfalen und Enger (die beiden letzten Male gemeinsam mit der Bildhauerin Eva Volkhardt unter dem Titel “Meine Brüder suche ich.“) ausgestellt hat. Ihre zu den Porträts von Alexander Kapitanowski und Skulpturen von Eva Volkhardt entstandenen Texte können hier nachgelesen werden.
Rabea Jasmin Usling hat in der letzten Zeit in verschiedenen Anthologien und in Unterrichtsmaterialien Gedichte veröffentlichen können und hat sich auch außerhalb des Rumpelstilzchen-Literaturprojekts in Lesungen vorgestellt. Sie arbeitet an verschiedenen Buchprojekten. Außerdem betreibt sie einen eigenen Literaturblog.

Im März 2017 ist im chiliverlag, Verl, das von ihr getextete und von Linette Weiß mit Zeichnungen versehene Kinderbuch "Prinz_essin?" erschienen (ISBN 978-3943292534). Es wendet sich schwerpunktmäßig an ein Publikum zwischen fünf unf acht Jahren und thematisiert auf märchenhafte Weise Transidentität.
Die "Neue Westfälische" berichtete am 09.05.2017.